Das Mittelalter wird oft als «dunkles» Zeitalter bezeichnet. Allerdings ist die Idee einer tausendjährigen, düsteren Epoche aus wissenschaftlicher Perspektive umstritten. Im Rahmen eines Seminars des English Departments der Universität Bern bringen Prof. Dr. Annette Kern-Stähler (Ko-Präsidentin des Berner Mittelalterzentrums) und Dr. Nicole Nyffenegger zusammen mit Studierenden bei «Tanz in Bern» buchstäblich Licht ins Dunkel: Mit Bild, Ton und Bewegung hinterfragen sie die gängigen Vorurteile zum Mittelalter.