Achtung, kein Spoiler-Alarm! Thematische Inputs von Expert*innen stimmen auf die Vorstellungen ein. Den Vortragenden geht es dabei wie Ihnen: Auch sie haben das Stück noch nicht gesehen. Keine Gefahr also die Spannung zu verlieren. Zum Thema des Abends wissen sie allerdings mehr. Dieses Wissen ermöglicht einen besonderen Einstieg in den gemeinsamen Abend. Kein Muss, aber ganz sicher sehr hilfreich und anregend.

Input für «Diptych: The missing door and The lost room» von Prof. Dr. Alexandra Portmann, Theaterwissenschaftlerin, Universität Bern

Kulturwissenschaftliche Konzepte rund um den Zustand des Dazwischen-Seins sind vielfältig, werden sie doch in grosser disziplinärer Breite, von der politischen Philosophie über Anthropologie bis zu postkolonialer Theorie, diskutiert. Aber worin genau besteht das Potential des Zwischenraumes als theoretisches Konzept und Methode? Und wo kommt das Konzept an seine Grenzen? Ausgehend von diesen Fragen wird der Zwischenraum als Versprechen der Transformation diskutiert und um aktuelle gesellschaftspolitische Diskurse rund um die Konzepte von Diversität und kultureller Teilhabe weiter gedacht.