Tickets

Preise CHF 19.– / 26.– / 33.–
Preiskategorie frei wählbar.
U18: CHF 10.–
Festivalpass CHF 130.–

Videoproduktionen mit teilweise gewaltförmigen Bildern.

Sprachen En / Sp / Nl
Übertitel De / Fr / En

 

Trifft Barock auf Postmoderne, steuern vermeintlich unvereinbare Welten aufeinander zu. In «The Goldberg Variations» bringt der Choreograf Michiel Vandevelde Johann Sebastian Bachs Klavierstück mit der gleichnamigen Arbeit von Steve Paxton, einem der wichtigsten Wegbereiter des postmodernen Tanzes, zusammen. Dabei erklingen Bachs Klaviertöne als Livemusik auf dem Akkordeon, während Szenen politischer Manifestationen über eine Leinwand flirren.

So polyphon Bachs Werk, so vielschichtig zeigt sich auch die Performance. Sie ist eine Reflexion zur Lage des heutigen Tanzschaffens, zum Zustand der Demokratie sowie zur Vergangenheit und zur Zukunft.

Biografie

Gebärdensprache Übersetzung

Credits

Production: Platform-K
Co-Production: Vooruit and KAAP
Choreography: Michiel Vandevelde
Dance: Oskar Stalpaert, Michiel Vandevelde and Audrey Merilus
Music: Philippe Thuriot
Dramaturgy: Kristof van Baarle
Scenography: Michiel Vandevelde, supported by Tom Callemin
Costumes: Tutia Schaad
Costume Assistant: Camil Krings
Technique: Maxim Van Meerhaeghe, Maarten Snoeck
Light Advice: Tom Bruwier
Support: de Vlaamse Overheid, Nationale Loterij, Stad Gent, Konekt and de Koning Boudewijnstichting Thanks to CAMPO and Kaaitheater.
Photos: Tom Callemin