Dancing with the ghosts

Das aus Bern und Luzern kommende Trio Film 2 hat seit seinem mehrjährigen Bestehen immer wieder mit ungewohnten klanglichen, gesellschaftlichen sowie poetischen Machenschaften auf sich aufmerksam gemacht. So gibt es ihr aktuelles Album «Unbewusste Liebe» nebst Platte virtuell bloss exakt zu Sonnenauf- und -untergang zu hören. In der Dampfzentrale präsentiert die Band ein speziell für das Kesselhaus erarbeitetes Projekt. Raum im Raum, Sound, Licht, Nebel, Geister?
Mit Saskia Winkelmann und REA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es soll ziehen im Bauch und unter den Füssen, da soll alles weichgestampft werden. Die Dämmerungsband Film 2 ritzt sich dafür die Ehrlichkeit von den Knochen, das Flüchtige braucht Zeit, das Laute die Stille. Sperrige Stromgitarren verkuppeln den Weltschmerz, krautige Rhythmen umarmen den Noise, das Geschnetz glitzert. Und ab und an, da muss auf alles die Metamorphose folgen.

Für diesen Abend bauen Film 2 einen Raum in das Kesselhaus. Dort werden Klänge aus dem Nebel gehauen, geflochten und umarmt. Material, welches schon gehärtet wurde nochmals aufgeweicht, und Neues in die Vergessenheit gespielt. Film 2 laden ihre Liebsten ein, um mit ihnen vier Stunden lang zu performen, rund um Mitternacht, um mit den Geistern, die wir rufen, zu tanzen. Bereits zum zweiten Mal führt das Trio dieses Ritual durch, um sich immer wieder als Gemeinschaft und Musikgruppe herauszufordern und verletzlich zu bleiben. Vier Stunden für die Luft, die Vergänglichkeit und auf die Unbewusste Liebe, einen Sechstel Tag um einzutauchen und abzuwaschen, loslassen und liegenbleiben.


Zutritt nur mit Covid-Zertifikat und amtlichem Ausweis. Weitere Informationen hier.

Fotocredits: Rea Dubach