An der Schnittstelle von Konzert, Performance und Klanginstallation taucht «Such Sweet Thunder» in eine surreale Welt ein, die unsere alltäglichen Phantasien, Wünsche und Ängste spiegelt. Musiker Tobias Koch und Performer Thibault Lac vereinen ihre Kräfte, um Zustände des bewussten Tagträumens herbeizuführen. Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach den Zwischenräumen und Grenzbereichen im Hier und Jetzt.

Tobias Koch

Tobias Koch studierte Audiodesign, Komposition und Musiktheorie an der Hochschule für Musik in Basel und arbeitet als Sounddesigner und Musiker für Film, Performance, Theater und Bildende Kunst. Filme mit seinem Sounddesign und Musik sind international in Kinos und an zahlreichen Filmfestivals zu sehen. Seine Arbeiten führten ihn u.a. bereits ans New Yorker MoMA, die Documenta 14, das Maxim Gorki Theater Berlin, die Münchner Kammerspiele, die Wiener Festwochen oder das Schauspielhaus Zürich.

Thibault Lac

Thibault Lac studierte an der P.A.R.T.S in Brüssel und tanzte unter anderem bei Ligia Lewis, Daniel Linehan, Alexandra Bachzetsis, Mathilde Monnier sowie in zahlreichen Produktion von Trajal Harrell, so u.a. in der Serie «Twenty Looks or Paris is Burning at the Judson Church», die 2018 auch bei uns am Tanz in Bern das Publikum begeisterte.

Credits

Musik und Performance: Tobias Koch, Thibault Lac. Dramaturgische Beratung: Stephen Thompson. Szenografie: Tore Wallert. Koproduktion: Tanzhaus Zürich, Theater Roxy Birsfelden.

Eine Koproduktion im Rahmen des Veranstalterfonds von Reso – Tanznetzwerk Schweiz unterstützt durch Pro Helvetia Schweizer Kulturstiftung.

Gefördert durch: Fachausschuss Tanz und Theater BS/BL.