Ein Klangszenario, in dem Tanz, Gesang und Musik sich der Dynamik eines wirbelnden Kreistanzes hingeben. Musikalische Kostbarkeiten aus dem europäischen, südamerikanischen und arabischen Raum blühen in neuen Gesangsinterpretationen im Kreis von Flamencos en route auf. Sie entführen die Tanzenden in ein musikalisches Rondo, das zarte tänzerische Dialoge hervorbringt und Hand in Hand mit virtuosen Tanz- und Liedformen unterschiedlicher Zeitepochen spielt. Tieftraurige Melancholie und fröhliche Ausgelassenheit paaren sich in den szenischen Tableaus vom Rondo Flamenco und loten die Flamencokunst mit viel Verve in feinsten Nuancen aus. Integriert sind tänzerische Variationen des Choreografen David Coria.

Credits

Choreografie & künstlerische Leitung: Brigitta Luisa Merki. Kostüme/Garderobière: Carmen Perez Mateos. Produktion: Pitt Hartmeier. Licht: Karl Egli. Ton: Amadis Brugnoni (audiopool). Technik: Esther Rast. Tanz: Carmen Iglesias, Natalia Gonzalez, Irene Correa, Eloy Aguilar, Javier Sanchez, Jesús Perona. Musik: Gitarre: Juan Gomez, Pascual de Lorca. Gesang: Karima Nayt, Vicente Gelo, Rocio Soto. Perkussion: Javier Valdunciel. Chauffeur: Walter Siegrist.