In enger Kooperation mit AUAWIRLEBEN organisiert das Institut für Theaterwissenschaft der Universität Bern vom 15. bis 17. Mai erstmals das Symposium «itw im dialog: Arbeitsweisen im Gegenwartstheater», welches sich den Ästhetiken, Themen und Tendenzen des Gegenwartstheaters widmet. Forschende diskutieren mit Theaterschaffenden, deren Inszenierungen am Festival gezeigt werden über die vielfälltigen Erscheinungsformen des zeitgenössischen Theaters. Im Fokus stehen die Zusammenhänge von Arbeitsweisen und Ästhetiken.

Programm, 17:30 bis 18:30 Uhr

Grussworte

Beatrix Bühler (AUAWIRLEBEN)
Nicolette Kretz (AUAWIRLEBEN)

Podiumsdiskussion zu Arbeitsweisen im Gegenwartstheater

Daniel Imboden (Migros Kulturprozent) Iris Laufenberg (Konzert Theater Bern) Florian Loycke (Das Helmi, Berlin) Annemarie Matzke (Univ. Hildesheim) Maren Rieger (HKB/ZHdK)
Moderation: Dagmar Walser (Radio SRF)