Debatten über die Schule bewegen sich oft auf vermintem Gelände. Der Bund ermutigte dazu, dieses Gelände furchtlos zu betreten, eine Vision für die Schule der Zukunft zu entwickeln und die Utopie zu denken. 200 Autor*innen zwischen acht und 87 Jahren haben Texte eingereicht. Die Jury wählt daraus drei Favoriten aus, die ihre Texte an der Preisverleihung vortragen

Ein Projekt von „Der Bund“ und der Fondation Reinhardt von Graffenried.