Sharon Eyal ist zurück in der Dampfzentrale! Im Rahmen einer Residenz mit ihrer Kompagnie LEV probt die international tätige Choreografin aus Israel an einer neuen Produktion, welche die Dampfzentrale koproduziert. Zusammen mit zwei Performer*innen gewährt sie in einer «Lecture-Demonstration» dem Publikum Einblick in ihren künstlerischen Arbeitsprozess. Ein Prozess, der im Fall von Sharon Eyal in atemberaubende, hypnotische und elektrifizierende Choreografien resultiert.


Allgemeine Maskenpflicht.