Zum Inhalt springen

Tickets

Vorverkauf ab der Spielzeit 24/25 verfügbar.

Tickets CHF 20.- / 30.- / 50.-
Preiskategorie frei wählbar
U18 CHF 10.-
Kulturlegi: 16.- (nur Abendkasse)
Weitere Ticketinfos (U18, Kultur-GA, Rollstuhlplätze)
Am 21.09. wird zwischen 17:30 und 19:30 Uhr eine kostenlose Kinderbetreuung durch eine Fachperson von Gioia Cares für Kinder bis 10 Jahren angeboten. In unserem Tanzstudio finden die Kinder ein breites Angebot zum Spielen, Basteln, Malen und Rumtoben. Anmeldung ist erforderlich: willkommen@dampfzentrale.ch
Menschen mit Rollstuhl

CONSUELA DEL VALLE GRANDE ist zurück! Diesmal nimmt die Kunstfigur sich dem Mythos rund um den Revolutionsführer Ernesto Che Guevara an. 

Wie würde die Welt aussehen, wenn FLINTAQ Personen die grossen Revolutionen in Lateinamerika angeführt hätten? Mit einer angemessenen Dosis dilettantismo professional, viel Musik und dem nötigen Augenzwinkern möchte die mulitdisziplinäre Performance «Piñata» genau das herausfinden.

Daniela Ruocco

Zwei Künstler*innen präsentieren ihre Stücke in den jeweiligen Häusern, sie arbeiten zu ähnlichen Themen oder mit verwandter künstlerischer Praxis. Sie treffen sich für ein 40-minütiges, freies Gespräch ohne Moderation und sprechen darüber, was sie künstlerisch beschäftigt. Was treibt mich an? Welchen Herausforderungen begegnest Du? Was kommt als Nächstes?

Am 20.09, im Anschluss an die Vorstellung: Gespräch zwischen Daniela Ruocco und Christoph Rath, «Dann mach doch Limonade Bitch» von Kim de l’Horizon (SHT).

Das Kombi-Ticket der beiden Institutionen Schlachthaus Theater und Dampfzentrale Bern ermöglicht den Besuch beider Vorstellungen.

Credits

Konzept & Performance: Daniela Ruocco
Fotografie: Mali Lazell
Kreative Produzentin: Kathrin Walde
Mitarbeit Kunstfigur: Mira Kandathil
Mitarbeit Drag: Charles Wrapner
Choreographische Mitarbeit: Baba Altenburger
Ausstattung: Myriam Casanova
Musik: Milena Krstić
Mitarbeit Text: Julia Haenni
Künstlerische Mitarbeit: Johanna Dähler
Dramaturgische Mitarbeit: Philippe Heule
Sound- und Videotechnik: David Schwander
Lichtdesign: Lola Rosarot

Koproduktion: Dampfzentrale Bern und ROXY Birsfelden

Gefördert von: Stadt Bern Kultur, swisslos Kanton Bern, GVB Kulturstiftung, Migros Kulturprozent, Burgergemeinde Bern, Schweizerische Interpretenstiftung SIS, Gesellschaft zu Ober-Gerwern

Projekt begleitet von: Danse & Dramaturgie (D&D CH), ein Programm initiiert von Théâtre Sévelin 36 Lausanne, in Zusammenarbeit mit der Dampfzentrale Bern, ROXY Birsfelden, Südpol Luzern, Tanzhaus Zürich, TU-Théâtre de l’Usine Genève; gefördert durch Pro Helvetia und SSA Société Suisse des Auteurs.

An den Seitenanfang springen