Black To Comm ist das Soloprojekt von Marc Richter aus Hamburg. Seit 10 Jahren ist er unter diesem Pseudonym aktiv und hat 7 Alben veröffentlicht, darunter das von der Presse abgefeierte «Alphabet 1968» auf dem britischen Label Type.
 
Richter verwendet Vinyl- und Schellack-Loops, antike elektronische Instrumente, Harmonium, Feldaufnahmen, bearbeitete Stimmaufnahmen und unzählige kleine akustische und elektronische Instrumente um seine organisch warmen, von Minimal Music und elektronischem Krautrock beeinflussten, mit Patina vesetzten flüchtigen Klanglandschaften zu generieren. Diese erinnern in ihrer sphärisch-verwischten Art zuweilen an Fennesz oder Tim Hecker, passen aber auch gut in die Hauntological Pop- und Witch House-Strömung, die Black To Comm mit seinem melancholischen Drone Ambient Pop eigentlich um Jahre vorweg genommen hat.

 

 

Danach werden die vier Mannen der Band Herpes Ö DeLuxe ein krudes Programm mit passenden und unpassenden Perlen und Tiefpunkten ihrer Plattensammlungen zum Besten geben.