Das ACT Performance Netzwerk der Schweizer Kunsthochschulen bietet den Studierenden die Möglichkeit, ihre im Unterricht entwickelten Performances einem überregionalen Publikum zu präsentieren. Die ACT Festivals werden von Studierenden für Studierende organisiert und verstehen sich als halböffentliches Laboratorium zur Erprobung performativer Projekte und künstlerischer Strategien.

Mit dem Anlass in der Dampfzentrale Bern findet das diesjährige Hochschulfestival nach den Stationen in Sierre (9.April), Zürich (16. April), Basel (23. April) und Genf (30. April) seinen Abschluss. Wie jedes Jahr bietet dieses Festival einen äusserst authentischen Einblick in das aktuelle Schaffen der jungen Performance-Generation an den Schweizer Kunsthochschulen.