Journal movie

Wie lässt sich über das Sammeln von Zuständen und Gedanken das komplexe Narrativ des Erlebten als ein zusammenhängendes Ganzes verstehen? «notes of forms I» bildet die erste öffentliche, audiovisuelle Sammlung, die einen Einblick in die gemeinsame Blogarbeit von REA und Yannick Mosimann gibt.

Der Film wird exakt zur Tagundnachtgleiche, um 10:37 Uhr, zu sehen sein und erscheint im Rahmen von REAs erstem Release der Quartalsserie 2021 über BlauBlau Records.

NotesOfForms_1

Seit 2016 hat sich YR dem laufenden Austausch ihrer kreativen Prozesse gewidmet und fokussiert sich auf die bewusste Abschaffung jeglicher Wertung. YR verwendet erlebte Erfahrungen und Beobachtungen als Grundmaterial – was entsteht ist eine wachsende Sammlung aus inneren und äusseren Realitäten in Bild, Ton und Text.

Die Künstlerin und der Künstler verstehen sich als beobachtend und hinterfragend, dokumentierend und wiederverwertend. Dieses Kontinuum darf gelesen werden als Skizzenbuch ohne feste Vision.

«notes of forms I» ist eine erste audiovisuelle Sammlung (journal movie) ausserhalb ihrer laufenden Blogarbeit, in der YR ausschliesslich Material aus ihren künstlerischen Prozessen zwischen Januar bis März 2021 verwendet.

Fotocredits: Rea Dubach.