Zum Stück
«Black Out» ist ein Stück über das Verschwinden, das Sich-selbst-Auflösen. Das Publikum blickt – rund um eine Box stehend – während rund vierzig Minuten aus der Vogelperspektive auf das intensive Geschehen an der Grenze zwischen Tanz und grafischer, performativer Kunst. Auf dem mit schwarzem Sand bedeckten Boden hinterlassen die Bewegungen der TänzerInnen Spuren und entführen das Publikum mit
faszinierenden, plakativen Bildern. Der Zuschauer baut eine sinnliche, fast physische Beziehung zur choreografischen Komposition auf.
Choreografie Philippe Saire in Zusammenarbeit mit den Performern Philippe Chosson, Maëlle Desclaux, Jonathan Schatz:

 

Vorstellungen: Sa, 19. Januar 2013, 19.00 & 21.00 Uhr
So, 20. Januar 2013, 17.00 & 19.00 Uhr

Zum Workshop
Die TeilnehmerInnen sind eingeladen, das besondere Bühnenbild kennenzulernen, selber damit zu experimentieren und darin zu tanzen. Der aus vielen kleinen, schwarzen Gummistückchen bestehende Boden des Bühnenbildes erlaubt zu zeichnen und mit dem Körper Spuren zu hinterlassen. Unter der Leitung von Mickaël Henrotay-Delaunay, der in verschiedenen Stücken von Philippe Saire auftritt, und einem der Tänzer des Stückes «Black Out», erhalten Sie einen vertieften Einblick in das neue Stück von Philippe Saire.

Datum: So, 20. Januar 2013
Dauer: 12:00 -15:00 Uhr
Kosten: Fr. 30.- (Für Jugendliche Fr. 10.-)
Ort: Dampfzentrale Bern, Marzilistrasse 47, 3005 Bern
Anmeldung: vermittlung@dampfzentrale.ch oder Tel. 031 310 05 40
Informationen: www.dampfzentrale.ch & www.philippesaire.ch