Das Festival wird am Freitag um 19 Uhr vom griechischen Duo, Tassos und Kostas Tataroglou eröffnet. Es folgt um 20 Uhr Clashes and Crossfades, mit Jeroen Visser und dem Äthiopischen Tänzer, Melaku Belay, die seit 2006 zusammenarbeiten. Um 21 Uhr trifft das Trio mit Harald Kimmig, Daniel Studer und Alfred Zimmerlin auf die beiden Tänzer Lilo Stahl und Michael Shapira. Um 22 Uhr folgt The outer string | OUT | im Quartett mit Visuals von Hugo Ryser und um 23 Uhr das in Berlin lebende Trio the Liz, mit Korhan Erel, Liz Allbee und Liz Kosack, eine interdisziplinäre Gruppe die seit 2014 europaweit an Festivals auftritt.

19:00 – 19:45: Incounterpoint vol.1 (GR)

Tassos Tataroglou / aka Kame (Trp), Kostas Tataroglou (Visuals)

20:00 – 20:45: Clashes and Crossfades (CH/ETH)

Jeroen Visser (Sax), Melaku Belay (Tanz), Michelle Ettlin (Visuals)

21:00 – 21:45: Carte Blanche: Kimmig, Studer, Zimmerlin, Stahl, Shapira (CH/D)

Harald Kimmig (Vl), Daniel Studer (Kb), Alfred Zimmerlin (Vc), Lilo Stahl & Michael Shapira (Tanz)

22:00–22:45: The outer string – OUT (CH/F)

Werner Hasler (Trp, Electronik), Carlo Niederhauser (Vc), Vincent Courtois (Vc), Franck Vaillant (Dr), Hugo Ryser (Visuals)

23:00–23:45: The Liz (USA/TUR)

Korhan Erel / Sphinx (Computer, Elektonik, Klangdesign, Stimme, Licht-Design), Liz Albee / Ödipus (Trp, Stimme, Text, Visuals, Bühnenbild), Liz Kosack / Anubis (Synth, Stimme, Masken, Puppe, Licht-Design)