Küsse in der Öffentlichkeit sind nah, innig, distanz­los, flüchtig, leidenschaftlich. Wir schauen zu und beobachten an uns selbst: spontane Einfühlung, Voyeurismus, Scham, Abwehr, Schmunzeln. Wir werden berührt, deuten Haltungen, vermuten Gefühle, bleiben zurück mit Vermutungen und un­serer uneindeutigen Reaktion. Billinger & Schulz zeigen im Foyer des Kino REX eine reduzierte Version ihrer Performance «Romantic Afternoon *».

Billinger & Schulz beschäftigen sich mit Gesellschaft und Öffentlichkeit. Für die künstlerische Model­lierung und Inszenierung fokussieren sie in ihren Vor-­Bildern die Rolle des Körpers. Dessen Bewegung verstehen sie als Überträger und Lebenszeichen. Die internationale Fachzeitschrift tanz zeichnete Billin­ger & Schulz im Jahrbuch 2015 als «Hoffnungsträger für den Tanz» aus.

Credits

Konzept, Choreografie: Verena Billinger & Sebastian Schulz. Kurzversion von und mit Julia Blawert, Sheena Brunhart, Ludvig Daae, Magdalena Dzeco, Robert Redmer, Uri Turkenich. Produktion: Billinger & Schulz.

«Romantic Afternoon *» wurde gefördert durch die Crespo Foundation, Kulturamt Gießen, Stiftung van Meeteren, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

Die Performance wurde produziert im Rahmen von «FREISCHWIMMER 2011 – Neues aus Theater, Performance und Live Art. Rückzug ins Öffentliche».