Ein Helvetistik-Professor aus Alexandria und eine Musical-Begeisterte aus Johannesburg reisen im Jahr 2019 hoffnungsvoll in die Schweiz. Sie besuchen ein Buure-Zmorge, an dem die SVP einen weiteren Wahlsieg feiert: 49,94% Wähleranteil. Die letzten Linken haben sich im Jura verschanzt und nehmen Drogen. Die SVP möchte auf 100% erhöhen. Das gelingt aber nur, wenn auch die unausschaffbaren Ausländer dazugewonnen werden. Erstaunlicherweise sind diese mit Begeisterung dabei und setzen das SVP-Parteiprogramm auf ihre Weise um.

Text: Matto Kämpf, Raphael Urweider, Dennis Schwabenland Komposition: Simon Hari Regie: Dennis Schwabenland Co-Regie: Raphael Urweider Spiel: Ntando Cele, Wael Sami Elkholy, Simone Gfeller, Dominik Gysin, Matto Kämpf, Malika Khatir, Anna-Katharina Müller, Diego Valsecchi Ausstattung: Romy Springsguth Musik: Marc Unternährer, Roland Bucher, Simon Hari Choreographie: Marcel Leemann Regie-Assistenz: Barbara Boss Ausstattungs-Assistenz: Myriam Casanova Lichtdesign: Tonio Finkam Live-Sound: Markus Luginbühl Technik: Lorenz Gurtner Buchhaltung: Dominik Huber Produktionsleitung: Michael Röhrenbach