Im Musikbusiness ist Schein mehr als Sein. Ein Grossteil der Chart- musik ist oft kaum mehr als ein heisses Lüftchen. Und wer sich neu auf den Musikmarkt wirft, muss für wenig Anerkennung hart kämpfen. Abhilfe im Newcomerbusiness der anspruchsvollen Musik schafft das «Shit & Schein»-Festival: An der Castingshow für tüftelnde und noch unbekannte MusikerInnen ist Unkonventionelles und Überraschendes explizit erwünscht. Wir präsentieren Ihnen die GewinnerInnen.

Die Jury aus Till Hillbrecht, Roger Ziegler (beide DZ) und Daniel Fontana (Bad Bonn), Musiker Louis Schornoz und Sängerin Gisela Feuz hat fünf FinalistInnen auserkoren:

Dean Wake

I Made You A Tape 

Tigershead

Acousmatic Jug

Entenschmutz