Die Tänzerinnen und Choreografinnen Cindy Hammer und Vera Ilona Stierli befassen sich in ihrer aktuellen Recherche zu «BLOOD DRIVE Vol. 2» mit weiblichen Rollenbildern in realen, wie auch virtuellen Kontexten: von Eigen- und Fremdwahrnehmungen von Körperidealen, über Macht- und Geschlechterverhältnisse, bis hin zu weiblichen Rollenbildern und Zukunftsvisionen. Im Rahmen dieser Recherche und der Residenz in der Dampfzentrale Bern veranstalten die beiden Künstlerinnen ein Panel, in dem unterschiedliche Expertinnen zu ihren Praxen und Recherchen befragt werden und anschliessend themenbezogene Fragestellungen diskutiert werden können.

Panel-Teilnehmerinnen

Ismene Wyss: Spezialistin in Social Media Performance (Doktorantin, Institut für Kunstgeschichte Bern)

Stefanie Marlene Wenger: Kuratorin und Forscherin von postdigitaler zeitgenössischer Kunst

Moderation: Tobias Eule

Sharings sind öffentliche Proben, bei denen Kunstschaffende und ein interessiertes Publikum aufeinandertreffen. Solche Sharings bieten einen Einblick in Schaffensprozesse von Künstler*innen, die zurzeit in der Dampfzentrale Bern proben. In einem unkomplizierten Rahmen zeigen sie, woran sie gerade arbeiten, was sie beschäftigt und umtreibt. Im Anschluss freuen sich die Künstler*innen über einen Austausch mit ihrem zukünftigen Publikum. Das dramaturgische Team der Dampfzentrale Bern moderiert und begleitet die Sharings.

Die Tänzerin und Choreografin Vera Stierli versteht sich vor allem als Bewegungs-Forscherin. Ihre Recherche ist vom menschlichen Körper wie von somatischer Arbeit und von der Abstraktion, Dekonstruktion und Transformation von Bewegungen inspiriert. Während ihrer Residenz entwickelt sie zusammen mit der Choreografin Cindy Hammer das Solo «Blood Drive», das im Rahmen der Choreografie-Plattform der Dampfzentrale Bern «trial & error» entstand, zum Duett «Blood Drive Vol. 2» weiter. Ergänzend zu ihrer Recherchearbeit werden die beiden Künstlerinnen ein öffentliches Panel über die Extreme der weiblichen Selbstdarstellung auf Social Media halten.