Die London Yonis und Die Berner Yonis tun sich zusammen, um Original-Songs von HEADLINER – dem Debütalbum der Band – sowie neue, speziell für The Yoniverse kreierte Songs zu präsentieren.
The Yoniverse nimmt das Publikum mit auf eine laute und energiegeladene Reise durch eine utopische Popkultur, in der unsere weiblichen/nicht-binären Körper durch eine Linse unserer Wahl existieren können. Begleitet von krawalligen Sprechchören, hexenhaftem Summen, schrägem Gesang und 90er-Jahre-Clubknallern sprengt The Yoniverse die Grenzen des Genres und fordert das Publikum auf, seine Erwartungen zu erweitern und Euphorie zu erleben.

Was soll ein Sharing?
Künstler*innen, die in der Dampfzentrale Bern eine Residenz verbringen, steht die Möglichkeit eines Sharings offen. Sharings sind öffentliche Proben, bei denen Kunstschaffende auf ein interessiertes Publikum treffen. Sie bieten dem Publikum einen Einblick in Schaffensprozesse von Künstler*innen. Diese wiederum nutzen das Sharing, um in einem unkomplizierten Rahmen Interessierten zu zeigen, woran sie gerade arbeiten und was sie beschäftigt. Das Sharing wird vom Team der Dampfzentrale vorgängig mit den Künstler*innen besprochen und dann auch moderiert.


Maskenpflicht im Vorstellungsraum. Weitere Informationen hier.

Credits

Photo credits: Rocio Chacon and Vivi Stück