Sharings sind öffentliche Proben, bei denen Kunstschaffende und ein interessiertes Publikum aufeinandertreffen. Solche Sharings bieten einen Einblick in Schaffensprozesse von Künstler*innen, die zurzeit in der Dampfzentrale Bern proben. In einem unkomplizierten Rahmen zeigen sie, woran sie gerade arbeiten, was sie beschäftigt und umtreibt. Im Anschluss freuen sich die Künstler*innen über einen Austausch mit ihrem zukünftigen Publikum. Das dramaturgische Team der Dampfzentrale Bern moderiert und begleitet die Sharings.

In einer magischen Atmosphäre lassen Sarah Bucher und Victor Poltier Traumbilder entstehen. «Nocturne» ist ein choreografisches Stück, das sich im Erscheinen und Verschwinden in neuen Welten ausprobiert. In diesen inszenieren sich zwei Kreaturen mit ungewöhnlichen Dimensionen und einer hohen Sensibilität.