Zum Inhalt springen

Tickets

Eintritt frei.

Menschen mit Rollstuhl

«Curious left fist saves chest from falling» ist ein zeitgenössisches Bühnenstück – oder auch ein Popsong. Und wie von einem Popsong zu erwarten, geht es dabei um Beziehungen, jedoch nicht ausschliesslich um das Konstrukt einer romantischen Beziehung, sondern vielmehr um eine äusserst relevante Vorstufe davon: die Beziehung zum eigenen oder fremden Körper und die Rolle der Sprache als deren Transmitter. Die beiden Berner Tänzerinnen und passionierten Sängerinnen Maira Nett und Nina Richard entwickelten eine sehr spezifische Arbeitsmethode des simultanen Beschreibens und Bewegens des Körpers, worin sich Stimme, Text und Bewegung gegenseitig bedingen und so auf Augenhöhe begegnen. Das Ergebnis sind ein improvisiertes Duett zweier sichtbarer Körper und der hörbare Text (Lyrics) der stattfindenden Bewegungsabläufe. Die Zuschauer:innen beobachten die unmittelbare Entstehung dieses unkonventionellen Popsongs. Mit dieser Arbeit beschäftigen sich Maira und Nina mit den höchst brisanten Themen Körper, Intimität und Öffentlichkeit. Dabei werden sie künstlerisch und musikalisch begleitet von Sound Artist Demian Jakob.

 

Das Team um Maira Nett, Nina Richard und Demian Jakob residiert in der Dampfzentrale vom 8. bis 12. Juli. Am Donnerstag, 11. Juli bieten sie ein Sharing ihrer aktuellen Arbeit an.

An den Seitenanfang springen