Sharings sind öffentliche Proben, bei denen Kunstschaffende und ein interessiertes Publikum aufeinandertreffen. Solche Sharings bieten einen Einblick in Schaffensprozesse von Künstler*innen, die zurzeit in der Dampfzentrale Bern proben. In einem unkomplizierten Rahmen zeigen sie, woran sie gerade arbeiten, was sie beschäftigt und umtreibt. Im Anschluss freuen sich die Künstler*innen über einen Austausch mit ihrem zukünftigen Publikum. Das dramaturgische Team der Dampfzentrale Bern moderiert und begleitet die Sharings.

Nach ihrer Auseinandersetzung mit (den eigenen) Weiblichkeiten* wendet sich das Duo Leuenberger/Schwald in einer zweiwöchigen Residenz den (eigenen) Männlichkeiten* zu. Wie gehaben sich Männer*? Körperlich, beim Sprechen, beim Musikmachen? Wie schreibt die Psychologie über Männer*? Sind sie Aggressoren oder im Grunde Schutzbedürftige, weil sie sich faktisch öfter in Gefahr bringen als Frauen*?