Ein musikalisches Projekt zum 20-jährigen Bühnenjubiläum des Percussion Art Ensembles Bern

 

20 Jahre spielend und programmierend unterwegs.

In stetigem Austausch mit Musiker/innen, Komponist/innen und multimedialen Künstler/innen.

Auf der Suche nach neuen musikalischen Verbindungen, interdisziplinären Ausdrucksformen und ansprechenden Konzepten zur Musikvermittlung.

So präsentierten sich für uns in geraffter Form die letzten 20 Jahre unserer Bühnenpräsenz.

 

Dialoge…

…mit Menschen verschiedenster Richtungen führten zu neuen, zuweilen originellen Konzepten der Musikvermittlung

…mit Komponist/innen führten zu einer Vielzahl, eigens für das Percussion Art Ensemble Bern geschaffener Werke für Schlagzeugensemble.

 

In diesem Jubiläumsprogramm stehen der Austausch von Ausdrucksformen und prägende Dialoge zwischen Menschen in unserem künstlerischen Umfeld im Vordergrund.

Nebst der Vergabe zweier Auftragskompositionen an befreundete Komponist/innen – Jacqueline Fontyn und Charles Uzor – können wir auch zwei Geburtstagsgeschenke entgegennehmen: von den uns nahe stehenden Komponisten Urs Peter Schneider und Jean-Luc Darbellay.

Wir freuen uns auf das Mitwirken von Urs Peter Schneider am Klavier und Caroline Ehret an dem aussergewöhnlichen Instrument Ondes Martenot.

———
Daniel Scheidegger, Ferdinand Heiniger, Oliver Schär, Simon Forster: Percussion
Caroline Ehret: Ondes Martenot
Urs Peter Schneider: Klavier
———
Jacqueline Fontyn : „Floraison“ (2016) UA, nach dem Gemälde von Paul Klee
pour Percussion Art Ensemble Bern (Auftragskomposition)
Jean-Luc Darbellay: „Dialogue“ (2016) UA
für das Percussion Art Ensemble Bern
Urs Peter Schneider: „Erhört“ (2016) UA
für fünf zweistimmig spielende Instrumente: Mit Urs Peter Schneider, Klavier
Charles Uzor: „Nri/mimicri“ (2015) UA
für Ondes Martenot, Schlagzeugquartett und Vogelstimmen. Mit Caroline Ehret, Ondes Martenot (Auftragskomposition)