Im Rahmen ihrer Zeit als Associated Artist an der Dampfzentrale Bern plant Natascha Moschini mehrere künstlerisch-praktische Recherche-Residenzen, in denen sie Intimität im Spannungsfeld von Privatsphäre und Öffentlichkeit untersucht.

«Ich möchte verstehen, was wir eigentlich damit sagen, wenn wir im Kontext der darstellenden Kunst eine Situation, eine Berührung oder einen Blick als intim beschreiben? Ist es überhaupt möglich, Intimität in der Öffentlichkeit herzustellen? Wenn ja, um welche Formen der Intimität handelt es sich? Falls nein, was versuchen wir mit dem Wort intim stattdessen zu beschreiben? Oder wird Intimität nur als Synonym für Näherkommen oder Zu-Nahe-Kommen verwendet und markiert damit bestimmte Territorien?»
Hierfür konzentriert sich Natascha Moschini zunächst auf somatische und improvisatorische Praktiken, die in Proben-, Aufführungs- und Therapiekontexten gleichermassen ihre Anwendung finden: Bewegungsanweisungen, die Bewegungseinschränkungen und -freiheiten explorieren und deren Ausführung zunächst Ausdruck einer ganz persönlichen Erfahrung sind, dann aber Einzug in eine choreographische Sequenz und gar einen Tanzabend finden.

Der öffentliche Moment einer jeder Residenz-Woche ist der verlängerte Arm der Recherche und umfasst zunächst ein Sharing, in dem Natascha Moschini Fragen, Materialfetzen oder Auszüge aus entweder der Recherche oder aber bestehenden Arbeiten mit interessierten Zuschauer*innen teilt. Im anschliessenden Gespräch, das von dem Dramaturg*innen-Team der Dampfzentrale Bern begleitet wird, gibt es die Möglichkeit sich über eigene Erfahrungssequenzen mit Intimität in der darstellenden Kunst auszutauschen.

Schutzmassnahmen COVID-19

Als Veranstaltungsort setzen wir auf die Eigenverantwortung des Publikums, auch gegenüber Drittpersonen. Wenn Sie krank sind oder sich krank fühlen, bitten wir Sie, gemäss BAG die Veranstaltung nicht zu besuchen. Bei dieser Veranstaltung habe sie freie Platzwahl oder können sich frei im Raum verteilen. Bitte halten Sie während der ganzen Vorstellung Abstand und achten Sie auf die Markierungen. Wir empfehlen das Tragen von Hygienemasken. Bei Bedarf können Masken vor Ort bezogen werden. Wir erfassen ausserdem die Kontaktdaten (Vorname, Name, Mobilnummer) aller Besucher*innen. Um die Wartezeit zu verkürzen, nutzen Sie bitte den Online-Vorverkauf. Bitte halten Sie sich vor Ort an die Wegleitungen. Unser Team ist für Sie da und wird ggfs. an den Abenden in die Massnahmen einweisen.

Weitere Infos zu Ihrem Besuch in der Dampfzentrale.