Matto Rules sind zurück mit ihrem zweiten Album «Hidden Scenes», das sich der Welt der Träume verschrieben hat. Herausgekommen sind neun ekstatische und hypnotische Songs, die zwischen Rock, Pop, Electronica und Psychedelic oszillieren und einer rasanten Fahrt durch die verschiedenen Ebenen des Unterbewusstseins gleichen. Als Inspiration dienten persönliche Traumbilder von Sänger Lorenzo Bonati, die auch in die Texte des Buches «Halbschlaf» von Tamara Janes einflossen.

Am 6. April nun lüften Matto Rules im Foyer der Dampfzentrale den Schleier der Wahrnehmung und präsentieren Songs wie «Mind Cab», «Dive» und «Rocket» erstmals live. Die Band um Lorenzo Bonati, Fabian Baer, Thomas Blanchat, Patrick Lerjen (Electric Blanket, Slow Breeder) und neu mit Simon Rupp an der Gitarre (Fitzgerald & Rimini, Halunke) bringt auch gleich noch ihre selbstkonzipierte Lichtshow mit.

Lanciert wird der Abend vom Multiinstrumentalisten Hasendorf. Der Geheimtipp lässt im Foyer exklusiv einige seiner neuen Songs vom Haken. Nach den Konzerten stellt sich das Berner DJ-Duo Trashlimo hinter die Regler, das mit seinen New-Dance-Electro-Pop-Sets auch gerne am Gurtenfestival für die nötige Ausgelassenheit sorgt.

www.mattorules.com

 

 

Support Act: Hasendorf

https://www.facebook.com/Hasendorfff/