DHM
 

Das Duo Hackel/Marwedel schafft es, den von Natur aus scheinbar unüberwindbaren Graben zwischen den Instrumenten mühelos verschwinden zu lassen. Die gewohnten Vorstellungen und Erwartungen vom Klangspektrum sowohl von Saxofon als auch von Blockflöte werden gehörig irritiert. Dirk Marwedels unkonventionelles Instrumentarium mit Schläuchen, Ballonen und Wasser und Teresa Hackels zeitgenössische Spielweise lassen die Trennlinien von Ton, Klang und Geräusch in Bewegung geraten, wobei das Duo aber auch immer wieder an die Grenze des Wahrnehmbaren gerät.

 

Teresa Hackel: Blockflöten. Dirk Marwedel: erweitertes Saxofon.

 

 

M. Hachiya, T. Seino, P. Conca

Maki Hachiya, die Japanische Sängerin/Performerin, und der Gitarrist Takumi Seino, sind zwei der MusikerInnen, mit denen Paed Conca auf seinen Japantourneen immer wieder aufgetreten ist. Die beiden kommen jetzt das erste mal für ein paar Konzerte nach Europa. Makis Gesang ist sehr emotional, Stück für Stück aus dem schöpfend, was in ihrem Kopf gerade vorgeht, fähig spontan ein wahres Klangarsenal hervorzuzaubern. Takumi, eher aus dem Jazz/Fusion kommend, hat sich in den letzten Jahren immer mehr davon befreit und tritt vor allem Solo auf. Mit PRAED(Raed Yassin und Paed Conca) hat Takumi im Jahre 2010 auf dem japanischen Label Grapes Records die CD «Faded Diary» veröffentlicht. Für die Konzerte in der Schweiz und in Italien werden die beiden mit dem in Beirut lebenden Berner Paed Conca auftreten.

 

Maki Hachaoya: Stimme. Takumi Seino: Gitarre. Paed Conca: Klarinette