Um nichts weniger als um das Menschsein geht es in Jefta van Dinthers zweiter Kreation für das Cullbergbaletten. Songs der Revolution und Tänze der Evolution wechseln sich in der Hauptrolle ab. Dirigiert von der Stimme des schwedischen Popstars Elias zeigen die Performer*innen, wie Menschen zusammenkommen, wie sich gesellschaftliche Rollen bilden und wie jeder mit der tradierten Rolle zu kämpfen hat. Eine Erzählung über Extreme: Achtsamkeit für und Nähe zueinander sowie Entfremdung und Isolation voneinander.

Jefta van Dinther ist seit seiner Kindheit ein Weltenbummler. «Protagonist» ist nach «Plateau Effect», das 2015 während Tanz in Bern gezeigt wurde, die zweite Arbeit des Choreografen für das Cullbergbaletten, das zu den renommiertesten Ballett-Kompanien der Welt gehört. Zusammen mit der Lichtdesignerin Minna Tiikkainen und dem Sounddesigner David Kiers hebeln Van Dinthers Arbeiten gängige Wahrnehmungsmuster aus. Ferner arbeitete Van Dinther als Performer mit Choreografen wie Mette Ingvartsen oder Xavier Le Roy.

 

 

Choreografie & Regie: Jefta van Dinther. Musik & Sound Design: David Kiers. Gesang: ELIAS. Licht Design: Minna Tiikkainen. Set Design: SIMKA. Kostüm Assistentin: Marita Tjärnström. Text: Jefta van Dinther. Asisstenz Choreografie: Thiago Granato. Rehearsal Director: Thomas Zamolo. Artistic Advice: Cecilia Roos, Felix Bethge und Robert Steijn. Stimmen Coach: Pia Olby. Mit 14 Tänzer*innen. Foto: Urban Jörén. Additional original compositions: Revolution, Elias Sahlin, SONY/ATV Music Publishing, Joel Sjöö, EMI Music Publishing, Andreas Söderlund, Songs for Wife AB/BMG Rights Management (Scandinavia) AB, released by Warner Music Sweden AB Inseparable, Elias Sahlin, SONY/ATV Music Publishing, Frederick Wennborg, copyright control, released by Warner Music Sweden AB Says, Nils Frahm, Manners McDade Music Publishing, courtesy of Erased Tapes Records.

Foto: Urban Jörèn.

 

Unterstützt von Embassy of Sweden Bern