Vergnügungsparks sind laut, grell und überfrachtet. Mit dem Rechercheprojekt FUN! untersucht Lea Moro dessen heutige gesellschaftliche Relevanz sowie aktuelle Formen des Vergnügens. Wann, wo und wie vergnügen wir uns? Welchen Zweck verfolgen wir damit? Welche körperlichen und sprachlichen Auswirkungen (Lachen, Weinen, Schreien, Atem) hat Vergnügen? FUN! lokalisiert das Zentrum des Vergnügens im menschlichen Körper. Es übersetzt Leitbilder von Vergnügungsparks in choreografische Prinzipien und erkundet die paradoxen Ansprüche des Vergnügens.

In FUN! Lea Moro examines the current social relevance of theme parks and contemporary forms of entertainment. When, where and how do we have fun? What is the purpose of our having fun? The research aims to locate the key element of fun in the human body, in those of the performers as well as the audience’s. FUN! translates the philosophical guiding approach of theme parks into choreographic principles and explores contradicting expectations of fun.

 

Eintritt frei.