Jackie Lynn ist ein Alter Ego von Haley Fohr, die als Circuit Des Yeux am Saint Ghetto-Festival 2018 einen Auftritt hatte, der in Erinnerung geblieben ist.

Jackie Lynn ist aber im Gegensatz zu Circuit Des Yeux kein reines Soloprojekt sondern gibt ihr die Möglichkeit sich in ein Bandgefüge hineinzugeben. Dies tut sie denn auch für ihre neues, zweites Jackie Lynn-Album und die dazugehörige Tour. Ihre Mitstreiter heissen Cooper Crain, Rob Frye und Dan Quinlivan. Diese drei Chicagoer Musiker wiederum kennt man unter dem Namen Bitchin Bajas, und dies nicht zuletzt wegen ihrer wiederkehrenden Kollaboration mit Bonnie Prince Billy.

Auch musikalisch ist Jackie Lynns Musik ein anderes paar Schuhe als das zwar kongeniale aber auch sehr hermetische und düstere Schaffen von Circuit Des Yeux. Bereits «Casino Queen», die Vorabsingle auf das im April erscheinden neue Album, klingt so aufgedreht und bunt wie der Titel erahnen lässt. Drumcomputer und Synthesizer haben bei Jackie Lynn einen festen Platz. Es ist also kein Wunder braucht Haley Fohr mehr als eine Plattform um ihre diversen musikalischen Interessen auszuleben. Ihre Stimme hingegen, die verrät sie sowieso.