Wir, Vertreter*innen von Berner Kulturhäusern, zeigen uns mit allen Frauen* solidarisch. Unsere Anliegen sind vielfältig, bunt und individuell. Gemeinsam hinterfragen wir jedoch Strukturen, wollen Diskussionen anregen und kämpfen für mehr Respekt und Gleichheit.

Laut und kreativ setzen wir uns sowohl in der Aktion als auch im kulturellen Alltag mit Fragen der strukturellen (Un)Gleichheit in unseren Institutionen auseinander. Denn: Es reicht! Wir rufen alle* unabhängig von Gender, Race und Class, dazu auf mit uns gegen veraltete Muster und für einen gesellschaftlichen Wandel zu marschieren.

Was muss sich ändern? Woran sollten wir rütteln? Beschrifte damit deine Konservendose, bring sie mit und mach ordentlich Lärm. Kreativ, laut, humorvoll – lauf mit uns!