«I work with a pop mind in the noise» sagt Klara Anderson, die Schwedische Musikerin und Sängerin hinter dem Projektnamen Fågelle. Geräuschhafte Klangteppiche bilden die Grundlage für ihre zuweilen zerbrechlichen und melodiebetonten, oft aber auch radikalen und kraftvollen Songs. Elektronik, Gitarre und Effekte sind die Elemente mit denen sie düster-melancholische Texturen webt über denen ihre magische Stimme zu schweben kommt. Nicht sehr erstaunlich zu hören ist, dass sie sich mit Anna von Hausswolff den Produzenten Henryk Lipp teilt. Jemand hat ihre zwischen Sound Art und Pop pendelnde Musik einmal als «soft punch in the face» bezeichnet.