Zeit zum Abspecken! Nicht so fett wie ursprünglich geplant, feiert ensemble proton bern das 10jährige Jubiläum nach. Neue Musik kann auch humorvoll sein und Feierlaune verbreiten! Der Auftrag an Annette Schmucki, eine Meisterin der wort- und sprachbasierten Komposition, ist ein explizit witziger und festlicher: ein Geburtstagsständchen für 9 Instrumentalist*innen ohne Instrumente. Das musiktheatralische Stück „Change“ des proton-Gründungspaten und langjährigen künstlerischen Beirats Christian Henking, wirbelte schon 2017 die Instrumenten- und Rollenverteilung des Ensembles durcheinander. Ob er damals die prophetische Macht seiner Aussage geahnt hat? Jedenfalls spiegelt „Change“ brillant, mit viel Charme und einem Augenzwinkern, die Veränderungen des 10-jährigen Jubiläums von ensemble proton bern wider. Extra für diesen Anlass hat Tobias Krebs das Werk REFRACTIONS geschrieben, in welchem sich die akustischen und elektronischen Klänge der Instrumente gekonnt verbinden.



Program
m

Henking, Christian (*1961), Change
Schmucki, Annette (*1968), drei möbelstücke (2020) UA
Krebs, Tobias (*1993), REFRACTIONS (2020) UA
Andriessen, Louis (*1939), Worker’s Union (1975)

Dirigent: Matthias Kuhn. Flöte: Bettina Berger. Oboe: Martin Bliggenstorfer. Klarinette: Richard Haynes. Fagott: Elise Jacoberger. Harfe: Vera Schnider. Klavier: Samuel Fried. Violine: Maximilian Haft. Violoncello: Jan-Filip Ťupa.
Foto: Ubezio.