«Fragmente einer Sprache der Lust_bodies unbound initiative» ist eine Tanz- und Fashion-Performance mit einem internationalen Team aus der Schweiz, der Demokratischen Republik Kongo, Rwanda und dem Iran. Das Team untersucht die Sprache rund um die weibliche* Sexualität und die Schale, also die Kleidung, die den Körper verhüllt oder sichtbar macht. Unter dem Motto «the personal is the political» interessieren sich die Künstler*innen für die Beziehung zwischen beiden Aspekten und stellen sie in einen kulturellen und historischen Kontext.

Das Team war während gut zwei Wochen in einer künstlerischen Residenz in der Dampfzentrale Bern am Recherchieren und Ausprobieren. Der Event wird von einer Performance und mit DJ begleitet.

… an gewissen Momenten wird die Türe zu diesem Exploriment (explore and experiment) geöffnet: Gäste und Interessierte sind eingeladen, an Reflexions-Ritualen mit der Gruppe teilzunehmen.

Tickets

Tickets CHF 10.- / 20.- / 30.-
Preiskategorie frei wählbar
Weitere Ticketinfos (U18, Kultur-GA, Rollstuhlplätze)

Das Team

Credits

Donya Speaks: Performance und Konzept
Nina Jaun: Kostüm und Kreation
Aline Amike: Performance und Kostüm
Souzy Muisha: Performance und Choreografie
Weitere tbd

Unterstützt durch den SüdKulturFonds