Diese Vorstellung wurde zum Schutz der Beteiligten abgesagt. Einige der Tanzenden und des erwarteten Publikums gehören zu den Risikogruppen. Bereits erworbene Tickets werden via Starticket zurückerstattet. Weitere Informationen und Empfehlungen zum Coronavirus hier.

 

Drei inklusive Tanzkompagnien aus der Schweiz, aus Spanien und Deutschland haben zusammen drei Tanzstücke über das Erinnern entwickelt. Darin überführen die Tänzer*innen ihre ganz persönlichen Erfahrungen und Erinnerungs-Schnipsel in Bewegung: Sie werden Teil der eigenen Körperlichkeit, verdichten sich zu bewegten Bildern, lösen Assoziationen aus.

Entstanden sind drei Kurzstücke:
Trio (oder die Unmöglichkeit, sich zu erinnern) – Cie BewegGrund
Schnee von gestern – Danza Mobile
Erinnerungen schwirren – tanzbar_bremen

BewegGrund | Bern / Schweiz
Der Verein BewegGrund fördert seit 20 Jahren den inklusiven Tanz: das gemeinsame Tanzen von Menschen mit und ohne Behinderungen. Die Cie BewegGrund kreiert und präsentiert professionelle Bühnenstücke sowie Laien-Produktionen. Durch seine kontinuierliche Arbeit erreichte BewegGrund nationale und internationale Ausstrahlung und verfügt über einzigartige Erfahrungen und Kompetenzen im Künstlerischen wie auch im Pädagogischen. In ihrer inklusiven Bühnenarbeit bieten die Tänzer*innen mit Behinderungen neue Rollenmodelle an und stellen den im Tanz und in der darstellenden Kunst immer noch vor-herrschenden Mythos des perfekten Körpers in Frage.

Danza Mobile | Sevilla / Spanien
Die Compañía Danza Mobile gehört seit 2001 zum Zentrum Danza Mobile, das seit 1995 die persönlichen Entwicklungen und die Teilhabe beeinträchtigter Menschen in den Künsten, in der Gesellschaft und im Arbeitsleben aktiv unterstützt. Danza Mobile kooperiert mit Künstler*innen, Institutionen und Fachleuten der nationalen und internationalen darstellenden Künste und bildet beeinträchtigte Menschen zu Dolmetscher*innen aus.

tanzbar_bremen | Bremen / Deutschland
Beim Verein tanzbar_bremen steht die Stärkung des zeitgenössischen Tanzes durch ein inklusives Prinzip im Zentrum. Die Mitwirkenden kreieren Tanzproduktionen für die Bühne und den öffentlichen Raum, realisieren kontinuierliche Trainings-, Workshop- und Vermittlungsangebote und veranstalten seit 2009 das biennale internationale Festival inklusiver Tanzkunst eigenARTig. Bei tanzbar_bremen arbeiten Künstler*innen mit unterschiedlichsten Fähigkeiten zusammen, entwickeln eigenwillige Tanzsprachen und spartenübergreifende Kunstformate und eröffnen dem Tanz so neue ästhetische Qualitäten und innovative Ansätze. Durch Projekte wie KompeTanz (2015-2018) und connect (2018- 2021) schafft tanzbar_bremen Arbeitsplätze für Menschen mit und ohne Behinderung im kulturellen Bereich.

Credits

Name der Gruppen: Cie BewegGrund (CH), Danza Mobile (ES, tanzbar_bremen (DE). Choreografie: Neele Buchholz, Corinna Mindt, Antonio Quiles, Susanne Schneider. Tänzer*innen: Neele Buchholz, Jaime Garcìa, Alice Giuliani, Kilian Haselbeck, Esther Kunz, Corinna Mindt, Antonio Quiles, Oskar Spatz. Dramaturgische Assistenz: Esmeralda Valderrama Vega, Lars Mindt. Produktionsleitung: tanzbar_bremen / Tim Gerhards. Fotos & Videotrailer: Leon Buchholz, Daniela Buchholz. Projektionen: Studierende der HfK Bremen. Kostüm: Katja Fritzsche mit den TänzerInnen.

Gefördert durch: Realisiert wird die Produktion im Rahmen des von Aktion Mensch geförderten Projektes „connect“ und durch das Festival NO LIMITS in Zusammenarbeit mit den Kompanien vor Ort.

Weitere Kooperationspartner: Dampfzentrale, etage Bremen, steptext dance project.

Foto: Nicole Pfister.