Augustin Rebetez multimediales Werk umfasst Zeichnungen, Skulpturen, Videos, Installationen und Texte. Seine Arbeiten behandeln Alltägliches und Banales, Themen wie das Mysteriöse der Nacht, Träume und die Grenzen zwischen Realität und Fiktion. Für Tanz in Bern verwandelt der Westschweizer das ganze Foyer in einen geheimnisvollen Ort.

Augustin Rebetez schloss 2009 die École de Photographie in Vevey ab und erweitert seitdem stetig sein künstlerisches Repertoire: Neben seiner Arbeit als Fotograf ist er als Installations- und Videokünstler sowie Musiker tätig und präsentierte 2015 seine erste Bühnenarbeit.

Foto: zVg.

http://www.augustinrebetez.com