In «Fight Night» ist ihre Stimme gefragt: Fünf KandidatInnen, fünf Runden, nur einer bleibt übrig. Doch sie wählen nicht nach politischen Ideologien. Die KandidatInnen haben auch kein aussergewöhnliches Talent. Lediglich Rhetorik, Charme und Strategie. Gewinnt der Liebling der Mehrheit? Oder kriegen wir den Kompromiss, mit dem niemand so richtig zufrieden ist? Zu wem wechseln sie, wenn ihr Kandidat rausfliegt? Und wieso ist der Underdog immer so verdammt attraktiv? Üben sie schon mal! Im Herbst sind wieder echte Wahlen.

Seit 2011 hat Ontroerend Goed bei AUAWIRLEBEN eine kleine Fangemeinde. Dieses Jahr beehren uns die BelgierInnen bereits zum vierten Mal und bringen gleich zwei Produktionen mit. Beide zeigen die Vielfalt ihrer Stücke, für die Ontroerend Goed jeweils eine neue, passende Form zum Inhalt sucht. «Fight Night» haben sie zusammen mit The Border Project entwickelt, einer Performance Gruppe aus Adelaide/Australien, welche mit zeitgenössischen Themen und Ästhetiken der Popkultur das Publikum anspricht, welches vom traditionellen australischen Theater ausgeschlossen ist.
Cast & Credits
Darsteller: Angelo Tijssens, Charlotte De Bruyne, Gilles De Schryver, Michai Geyzen, Roman Vaculik, Suzanne Grotenhuis / Regie: Alexander Devriendt / Text: Alexander Devriendt, Angelo Tijssens & das Ensemble / Bühne, Kostüm: Sophie De Somere / Bühne, Licht: Lilith Tremmery / Komposition: Cameron Goodall, David Heinrich / Sound Design: David Heinrich
Koproduktion: Theatre Royal Plymouth, Vooruit Gent, Richard Jordan Productions
Mit der Unterstützung von: Adelaide Festival