Die international renommierte Berner Choreografin Anna Huber ist seit 2007 Artist in Residence in der Dampfzentrale Bern. In ihrem neuen Stück kreiert sie gemeinsam mit den beiden Pianisten Susanne Huber und André Thomet ein Kaleidoskop von Bildern, Klängen, Bewegungen und Kompositionen. Die Künstler bewegen sich durch ein Labyrinth von Richtungen, Entscheidungen, Ideen, Aktionen, Erfahrungen, Mustern und ertasten mögliche Wege.

Konzept, Choreografie, Tanz: Anna Huber. Konzept, Klavier, Tanz: Susanne Huber, André Thomet. Komposition: John Cage, Morton Feldman, György Ligeti, Isabel Mundry (UA), Sergei Rachmaninov, Robert Schumann, Johannes Brahms, Martin Schütz (UA). Bühne, Licht: Thilo Reuther. Kostüm: Zuzana Ponicanova. Dramaturgie: Björn Dirk Schlüter. Choreografische Assistenz: Hans-Jürg Forrer. Produktion: annahuber.compagnie. Koproduktion: Südpol Luzern, Dampfzentrale Bern, Kurtheater Baden, Tanzhaus Zürich. annahuber.compagnie. wird unterstützt von Kultur Stadt Bern, SWISSLOS?/Amt für Kultur Kanton Bern, Pro Helvetia Schweizer Kulturstiftung.Video tasten auf Youtube