Textpassagen in englischer Sprache.Die Bühne ein grüner Teppich, eingerahmt von antiken braunen Möbeln. Ein Kinderspielplatz, ein Wohnzimmer der Erinnerung, das einlädt, in diese beschützte Welt der Kindheit einzutauchen. Die argentinische Tänzerin und Choreografin Lisi Estaras, die Performer und der Komponist und Klarinettist Yom kehren zurück in dieses Land der ersten Entdeckungen, der ersten Erinnerung: von unseren ersten Schritten und Fehltritten, über die Struktur eines Spiels, vom ersten Eifer bis zur bitteren Niederlage. Eine Reise in dieses persönliche und kollektive «Land der ersten Male», im körperlichen Gewand vollendeter Virtuosität und hoher feingliedriger Grazilität.

TänzerInnen: Bérengère Bodin, Anna Calsina Forrella, Samuel Lefeuvre, Arend Pinoy, Nicolas Vladyslav. Musik: Yom – Klarinette. Choreografie: Lisi Estaras. Dramaturgie: Bart Van den Eynde. Bühne: Wim Van de Cappelle. Lichtdesign: Kurt Lefevre. Sounddesign: Sam Serruys. Kostüme: Dorine Demuynck. Produktion & Tourmanagement: Mimi van de Put. Produktion: les ballets C de la B. Koproduktion: Théâtre National de Chaillot (Paris), TorinoDanza, Grand Théâtre de Luxembourg, Göteborgs Dance & Teater Festival, Théâtre les Tanneurs (Bruxelles). Mit Unterstützung von der Stadt Gent, Province of East-Flanders, the Flemish Authorities. Mit Dank an: Zahava Seewald, Isnel da Silveira, Alain, Joseph Tsiamoglou. In Gedenken an: Alberto Roisman. Tournee Management: Frans Brood Productions.Video primero auf Youtube