«Wie würde ich mich selbst beschreiben? Bin ich die Person mit dem braunen Haar? Die, die sich gut anzieht? Die Person mit dem Schnurrbart, Pfeife rauchend? Nein, ich würde mich selbst als die beschreiben, die lacht. Die gerne lacht. Die oft lachend gesehen wird.» Ein Stuhl, ein Notenständer, eine Partitur. Keine Komödie. Ohne Pointe.

Konzept, Interpretation, Komposition, Choreografie: Antonia Baehr. Nach Partituren von Naima Akkar, Lindy Annis, Bettina von Arnim, Antonia Baehr, Ulrich Baehr, Frieder Butzmann, Valérie Castan, Manuel Coursin, Nicole Dembélé, Nathan Fuhr, Sylvie Garot, Frédéric Gies, Christian Kesten, Heather Kravas, Antonija Livingstone, Andrea Neumann, Stefan Pente, Isabell Spengler, Steffi Weismann, William Wheeler, Henry Wilt u.a. Künstlerische Mitarbeit, Choreografie: Valérie Castan. Dramaturgie: Lindy Annis. Tondesign, Komposition: Manuel Coursin. Lichtdesign: Sylvie Garot. Tonregie: Samuel Pajand. Lichtregie, Technische Leitung: Rima Ben Brahim. Administration: Ulrike Melzwig, Alexandra Wellensiek. Produktion: make up productions. Koproduktion: Les Laboratoires d’Aubervilliers & Les Subsistances (Lyon). Mit Unterstützung durch Kulturverwaltung des Landes Berlin und Ausland (Berlin).Video Lachen auf Youtube